KURZ UND BÜNDIG: DATEN UND FAKTEN

Erster Anbau:    

1669 am Trarbacher Ungsberg erstmals nachweislich erwähnt in der »Trorbacher Ehrensäul«

von Magister Johann Hofmann

 

Heute bewirtschaftete Fläche:    

2012 übernommen mit 3,5 ha
2016 Stand 7 ha
Planung:     < 10 ha

 

Lagen:    

Ungsberg (GC), Alte Reben; wurzelecht
Schlossberg (GC), u.a. Alte Reben; wurzelecht

Burgberg (GC), u.a. Alte Reben; wurzelecht

Hühnerberg (PC), Alte Reben; wurzelecht
Taubenhaus, Ortslage

 

Bewirtschaftung / Vinifikation:    

- naturnaher Weinbau, nach biodynamischem Vorbild,
- schonender und respektvoller Umgang in Weinberg und Keller; 
- Maischestandzeit (Mazeration)
- Ausbau überwiegend im Moselfuder und in mehrfach belgten Barriquefässern
- Spontanvergärung 
- langes Hefelager
- minimale Schwefelgaben
- wenig Bewegung
- schonende Filtration

 

Stilistik:    

geschmacklich trocken, mit eigenständiger, strukturgebener Phenolik

 

 

Weine:    

 

Böcking Kollektion:

by-the-glas Quälititswein
Fülltermin: März / April 

- Böcking Riesling, Erzeugerabfüllung

- Böcking Rosé Erzeugerabfüllung

- Böcking Pinot Blanc, Mittelmosel

    

Steillagen Kollektion:

 

Devon Riesling, Gutswein
Ertrag: ca. 70 hl/ha
Fülltermin: April / Mai

 

Sturmnacht 1792, Editions- und Qualitätswein
Ertrag ca. 50 hl/ha
Fülltermin: April / Mai

 

»M«, Editions- und Prädikatswein 
Ertrag: ca. 50 hl /ha
Fülltermin: August

 

Grand Cru Kollektion:
Ertrag: ca. 30 hl/ha
Fülltermin: August

- Ungsberg 
- Schlossberg 
- Burgberg
- Hühnerbergs

 

© 2015     Weingut Richard Böcking GmbH & Co KG, Schottstraße 12-14, D - 56841 Traben-Trarbach, Mittelmosel, +49 (0) 6541 9385

  • Facebook App Icon